RSS Feed

Süß: Chinesische Mutter fotografiert ihr schlafendes Baby wie Anne Geddes

0

November 1, 2013 by Julia

Viele von uns kennen die süßen und typischen Bilder von Anne Geddes, die das ein oder andere Herz höher schlagen lassen. Aber was diese Mutter aus Macao, China mit ihrem drei Monate alten Sohn angestellt hat ist unserer Meinung nach noch süßer und kreativer und einfach nur niedlich! Sioin Queenie Liao, die mit ihrem Mann und den drei gemeinsamen Kindern in Kalifornien, USA lebt sagt aber selbst, dass sie von Anne Geddes und Adele Enersen inspiriert worden ist.

Das Fotografieren wäre schon immer ein tolles Hobby gewesen, doch als 2002 ihr erstes Kind geboren wurde, nahm sie Abstand von den typischen Landschaftsfotos und wendete sich der Fotografie ihrer eigenen Kinder zu. Bereits damals ließ sie sich von der Arbeit von Anne Geddes inspirieren, die sie sehr bewundert. Doch besonders ausschlaggebend war das Jahr 2010 als sie erstmals die Fotografien von Adele Enersen sah.

Sie begann mit den Bildern, die sie von ihrem damals drei Monate alten Sohn Wengenn machte zu experimentieren und Geschichten aus ihrer eigenen Kindheit zu erzählen. Märchen und Fabelwesen wurden von ihr inszeniert und der kleine Wengenn scheint in seinem eigenen Traum zu schweben, liegen oder manchmal auch an einem Trapez zu baumeln. Aus dem richtigen Winkel fotografiert, werden aus dem schlafenden Kind, einigen Tüchern und Kuscheltieren ganz realistisch-fabelhaft erscheinende Traum-Szenarien von Sioin Queenie Liao verwirklicht.

Mittlerweile ist der kleine Wengenn schon groß genug, dass seine Mutter nicht mehr warten muss, bis er eingeschlafen ist, sondern er macht schon ganz freiwillig bei den Bildern mit, die ihr mittlerweile auch auf einer eigenen Facebookseite „Wengenn in Wonderland“ finden könnt und so die Geschichte der beiden weiter verfolgen wird. Wir sind gespannt, ob auch bald die Superhelden und die persönlichen Stars des Jungen mit Einzug halten in diese persönliche Bildergeschichte.

via boredpanda.org


0 comments »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neun − acht =