RSS Feed

Geniales Kartendesign – Onlinetool von Stamen bietet Kartenmaterial unter CC-Lizenz

0

Oktober 8, 2013 by Julia

Google Maps ist ein hilfreicher Freund. Es zeigt uns schnell und einfach wo es hingehen soll und wie man hinkommen kann. Wenn man aber nun weniger Anspruch an die reine Funktion dafür aber einen höheren an ein besonderes Design seiner Landkarte stellt, sind die Möglichkeiten hier schnell erschöpft.

Schon seit längerer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Tool oder einer Website, die mir eine klassische Kartenansicht verbunden mit einem ansprechenden Layout bietet. Und ich bin fündig geworden! Map.stamen bietet nicht nur eine sondern gleich mehrere Möglichkeiten angebunden an Openstreetmap.org ein neues Kartendesign zu erstellen.

Landkarten-design-kostenlos

So funktioniert es:

Einfacher kann man es sich nicht vorstellen: Auf der Website maps.stamen.com den Namen der gewünschten Stadt, des Landes oder Kontinents eingeben und mit

„enter“ bestätigen. Die Software erkennt sowohl englische als auch deutsche Suchbegriffe und gibt binnen einer Sekunde eine Übersicht für das gesuchte Areal. Per „+“ und „-“ kann gezoomt werden – wie man es von anderen Onlinekartenanbietern auch gewohnt ist.

Drei neue Designs, die absolut überzeugen

Stamen bietet diesen Service bereits seit einem Jahrzehnt an, hat aber mit drei neuen Designs aufegstockt, so dass der Service neu in den Fokus von Designern und Agenturen gerückt ist. Die Designs Watercolor, Toner und Terrain sind die neuen Ansichten, die einer klassischen Karte einen ganz neuen optischen Clou geben. Die Version Terrain ist derzeit leider nur für den US-Amerikanischen Bereich einsetzbar.

Watercolor

Dieses künstlerisch anmutende Design zeigt die gewünschte Karte in einem soften und künstlerischen Flair. Gerade so, als ob Sie selbst zu Wasser und Pinsel gegriffen haben, lässt sich dank dieses Schemas mit nur einem Klick ein fertiges Aquarell von einer Stadt, einem Land oder einem Kontinent erstellen. Dank der Justierung am Seitenrand kann die Größe und der Ausschnitt individuell festgelegt werden – wie bei den anderen Designs selbstverständlich auch.

(Berlin)

 

Toner

Scharfe Grenzen und eine strenge Gliederung dank der schwarzen und weißen Flächeneinfärbung geben dieser Optik einen klaren und gleichzeitig harten Touch. Bestens geeignet für Kartenausschnitte, die auf den ersten Blick eindeutig erkennbar sein sollen wie etwa bei Plakaten oder Flyern. Gerade bei Flyern, die oftmals einfach oder günstig reproduzierbar sein sollen und die daher häufig in schwarzweiß angelegt sind bietet sich diese Variante an.

(Berlin)

 

Terrain (Nur für die USA möglich)

Da dieses Design leider nur mit Städten und Staaten in den USA möglich ist, bietet sich für den europäischen Markt noch kein sehr großes Spektrum an. Aber: Vielleicht wird in der Zukunft ja auch noch an weiteren Möglichkeiten gearbeitet. Für eine Tour durch Nordamerika und die Erstellung eines persönlichen Fotobuches etwa ist dieses Kartenmaterial jedoch optimal.

(New York City)

Nutzungsrechte

So sind alle Karten als iFrame in Webseiten einbettbar (siehe unten) oder aber auch als Bilddatei (.jpg) auf dem eigenen Computer sicherbar und können z.B. für Flyer, Postkarten, Aussendungen, Fotocollagen oder andere Printanwendungen eingesetzt werden. Einzige Bedingung von Stamen: Da die Karten unter CC-Lizenz angeboten werden, sollte bei der Onlineanwendung auf die Lizenz und die Website verlinkt werden (bei iFrame sind diese Links bereits integriert – siehe oben), bei Printanwendungen sollten diese Angaben mit eingedruckt werden. Die kommerzielle Nutzung der Landkarten ist laut der Creative Commons Angaben erlaubt.

Meinungen:

Unsere Meinung zu diesem Tool: Super! Ob für den privaten oder kommerziellen Bereich – wir finden die Anwendung äußerst gelungen und die Umsetzung ist kinderleicht. Auch oder gerade, wenn man kein Programmierer ist, sondern im kreativen Bereich als Blogger oder Grafikdesigner arbeitet, kann dieses Tool tolle Vorlagen für Landkarten der besonderen Art bieten und das auch noch kostenlos. Als iFrame kann der eingebundene Kartenausschnitt gezoomt und verschoben werden. Zu dem tollen Design kommt somit auch noch volle Funktionalität. Perfekt.

Das sagen andere Blogger über Map Stack von Stamen:

blog.visual.ly: „Beautiful maps.“

boingboing.net: „A fascinating and super-simple tool!“

blogan.net: „I could get lost in this map. :-)“

blog.burtcorp.com: „A fascinating look of hand drawn watercolor.“


0 comments »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 − fünf =